DGI-Seminar: Teil 2
Vertiefte Grundlagen des Patentwesens und
Patentrecherchen bei Google-Patents

Themen
schwerpunkt

Teil 2 - Seminar mit Workshop-Charakter über vertiefte Grundlagen des Patentwesens und praktische Anwendunge in der Patentrecherche bei Google Patents


Seminarkalender

Referenten

Prof. Dr. Peter Schreier
Ulrich Kämper, zertifizierter Patent Information Professional

Kurzinformation

Schreier: 

Es wird das Biotechnologie-Patent vorgestellt, welches nicht nur für Erfinder und Eigentümer finanziell sehr erfolgreich war, sondern auch den kommerziellen Erfolg der Biotechnologie weltweit begründet hat.

Die Erfindung von Cohen und Boyer schaffte die Grundlage für die Entstehung der modernen Biotechnologie und ihrer industriellen Nutzung.

Dieser neue Industriezweig revolutionierte mit Hilfe rekombinanter DNA-Technologie Landwirtschaft und Medzin.

Kämper: 

Recherchetechniken in Google-Patents mit praktischen Übungen zum vorangegangenen Vortrag. Google bietet ein einmaliges Volltext-Patentinformationssystem an, das die Quellen der größten Patentämter kombiniert hat und eine Kombi-Recherche mit der Nicht-Patent-Literatur erlaubt. Damit eignet sich Google-Patents dazu, auf semi-professionellem Niveau Freedom-to-Operate-Recherchen durchzuführen. 

Das Seminar findet Online über ZOOM statt, kann aber auch als Firmenseminar auf MS-Teams oder Skype bestellt werden.

Seminarinhalte:

09:25 der virtuelle Seminarraum öffnet

09:30 Vorstellungsrunde

09:45 Prof. Peter Schreier

  • Das Cohen-Boyer-Patent

  • Die Erfinder und ihre Basis-Patente 

  • Die Lizenzstrategie 

  • Der finanzielle Erfolg 

  • Die Folgen

Am Beispiel der mRNA Impfstoffe von Biontech und Moderna wird aufgezeigt, wie wichtig die Erfindung von Cohen und Boyer auch heute noch für die Entwicklung von neuen medizinischen Produkten ist.

 

Im zweiten Teil, der  von Ulrich Kämper bestritten wird, lernen die Teilnehmer mit Hilfe von Google Patents Strategien kennen, mit denen der „freedom to operate“ ermittelt werden kann.

 

Am Beispiel von Biontech soll versucht werden, herauszufinden, in wieweit die Herstellung und Vermarktung eines der oben genannten Impfstoffe sich auf  hauseigene Patente oder Patentanmeldungen stützen kann und in wieweit darüber hinaus Lizenzen anderer Unternehmen erforderlich sind.

10:30 Kaffepause

11:00 Ulrich Kämper, Recherchen bei Google-Patents

  • Recherche nach ...

    • Patent- oder Anmeldenummern

    •  Keywords

    • Klassifikationen: CPC oder IPC

    • Datumsbereichen, Erfindern oder Anmeldern

    • Rechtsstreitigkeiten

    • Patentfamilien

    • Nicht-Patent-Literatur

  • Weitere Funktionen

    • Advanced Search

    • Suche mit Bool'schen Operatoren

    • Ausgabe- und Download-Formate

  • Defizite und Risiken

12:00 Praktische Übungen mit Hilfe der Referenten

13:00 Ende    

 

Zielgruppe

Personen, die gelegentlich beruflich mit Patenten in Berührung kommen und vor der Aufgabe stehen, kompetent  Stellung zu nehmen.

Wissenschaftler an Hochschulen, die zwar der Monetarisierung ihrer Ergebnisse skeptisch gegenüber stehen, aber den Diebstahl oder Mißbrauch ihres geistigen Eigentums verhindern wollen.

Mitarbeiter von Informationseinrichtungen,  Content Manager und Knowledge Officer 

Teilnehmerzahl: maximal 20

Gebühren

95,00 € zzgl. MwSt. - für DGI-Mitglieder 85,- €

Termin

Donnerstag 23. Juni 2022 von 09:30 bis 13:00 Uhr

Anmeldung

https://wind-gmbh.com/Anmeldeformular-DGI-Pat2.htm

Alternative Anmeldung per FAX: 06725 99 83 592, E-MAIL oder per Post an
WIND GmbH, Langgasse 4, 55435 Gau-Algesheim

[Hauptseite][Geschäftsbereiche][Seminarkalender][e-Mail]