Sequenz-Recherchen

Biotechnologische Patente enthalten in Claims und Beispielen zunehmend Aminosäure- und Nukleinsäuresequenzen. Für diese Sequenzen werden Schutzrechte beansprucht und auch erteilt. Angesichts der großen Zahl an Sequenzen ist eine Recherche nach Patenten in diesem Gebiet über eine Stichwortsuche immer weniger Erfolg versprechend und es besteht die Gefahr, zutreffende Patente nicht zu finden. Eine im Internet frei zugängliche Sequenz-Datenbank ist Genbank, allerdings werden hier  überwiegend Fachjournale und nur wenige Patente ausgewertet. Die Datenbank DERWENT GENESEQ enthält dagegen neben bibliographischen Angaben, Patentinformationen und Kurzreferaten auch Sequenzen aus Patenten von 45 Patentämtern. Über einen direkten Vergleich der vorgegebenen Suchsequenz mit den  in der Datenbank vorhandenen Sequenzen werden zutreffende Patente ermittelt. Dieser Sequenzvergleich geschieht entweder über einen Stringvergleich, in den auch definierte Gaps eingefügt werden können, oder über eine Homologiesuche. Diese Ähnlichkeitssuche kann nach dem BLAST oder dem FASTA Algorithmus durchgeführt werden. Es können Aminosäuresequenzen, Proteinsequenzen, Nukleinsäuresequenzen und 'translated' Aminosäuresequenzen gesucht werden.

WIND liefert Ihnen in 24 bis 72 Stunden Ergebnisse. Eine Homologiesuche mit Titelliste, Score und Alignment der ersten zehn Treffer kostet je nach verwendetem Algorithmus zwischen 160 und 255 €. Ein detailliertes Angebot senden wir Ihnen gerne zu und stehen Ihnen für Fragen zur Verfügung. Rufen Sie uns an: Tel. 0221-92 59 56 0. 

Einen Rechercheauftrag können Sie uns per Formular, E-Mail oder Post erteilen oder Sie schicken uns ein Fax an 0221-92 59 56 9. Selbstverständlich behandeln wir alle Informationen vertraulich und sichern Ihnen dies vor der Recherche schriftlich zu.

(Alle angegebenen Preise verstehen sich zuzüglich  Mehrwertsteuer.)

[Hauptseite][Site Map][Geschäftsbereiche][Seminarkalender][e-Mail]