FORUM-Seminar  "Medizin- und Pharma-Informaton recherchieren" am 6. Mai 22 online

Das Programm finden Sie hier: https://www.forum-institut.de/seminar/22052052-medizin-und-pharmainformationen-recherchieren

Bei Anmeldungen über WIND erhalten Sie 10% Rabatt! Email mit Ihren Daten an wind@wind-gmbh.com genügt.

Outsourcing

Rechercheanfragen sollten nicht lange liegen bleiben. Damit Sie sich ganz der Realisierung der 2022-er Pläne widmen können, erledigen wir Ihre Rechercheaufgaben. Schicken Sie Ihre Anfrage oder eine Angebotsanforderung einfach formlos per eMail an kaemper@wind-gmbh.com.

Klinische Studien zu Covid-19

Für Therapeutica und Impfstoffe kommt es jetzt auf schnelle klinische Studien an. Nur so können bereits vorhandene Wirkstoffe mit regionalen Zulassungen für andere Indikationen kurzfristig gegen Covid-19 eingesetzt werden. Aber unkontrollierte und massenhafte Off-Label-Einsätze, also die Verwendung von Wirkstoffen, die für andere Indikationen und Regionen zugelassen sind, bergen auch erhebliche Risiken. Daher haben die klinischen Studien zu Covid-19 rasant zugenommen.

Der Wissenschaftliche Informationsdienst bietet Ihnen ein regelmäßiges Update mit Details über die neuesten Studien an. Dabei können auch weitere Schwerpunkte der Studien abgefragt werden. Für die Bestellung mit kostenloser telefonischer Voranfrage klicken Sie HIER

Medizinprodukte und Patente - Marktstudie und die Konsequenzen

Nach einer weltweiten Studie von Research and Markets aus dem November 2019 wird der globale Markt für Medizinprodukte von 470 Milliarden USD im Jahr 2018 auf über 640 Milliarden USD in 2023 anwachsen.

Außer Siemens und B. Braun werden keine deutschen Unternehmen in der Liga der Top-Unternehmen mitspielen. Gleichzeitig sind die Unternehmen mit den höchsten Umsätzen auch führend bei der Zahl der Patente.

Doch das sollte die mittelständische Medizinwirtschaft nicht entmutigen, denn auch als Hidden Champion lässt sich in Nischen, die für Großkonzerne zu klein sind oder sehr spezielles Know-How erfordern, gutes Geld verdienen. Gleichwohl gibt es eine wichtige Erkenntnis aus dieser Studie, nämlich den Zusammenhang zwischen Markterfolg und Schutzrechten.

Wie schon der BVMED im letzten Jahr betonte, zwingt die EU-MDR aufgrund der Offenlegungsvorschriften die Hersteller und Zulieferer dazu, vermehrt Ihre Produkte und Verfahren durch Patente oder Gebrauchsmuster zu schützen. Dabei sind die Kosten durchaus überschaubar, wenn man sich auf Deutschland oder die DACH-Regien beschränkt. Durch professionelle Begleitung können die Kosten und Zeitabläufe im Rahmen gehalten werden. In einem unverbindlichen Telefonat unter 06725 999 76 00 erfahren Sie mehr. Oder veranlassen Sie meinen Rückruf zu einem Termin Ihrer Wahl unter www.kaemper.world/rückrufservice

Klinische Studien zu Medizinprodukten

Randomisierte kontrollierte klinische Studien (RCTs) wie sie bei neuen Arzneimitteln vorgeschrieben sind, lassen sich bei Medizinprodukten oft nicht durchführen. Aus verständlichen Gründen sind Tests  mit technischen Implantaten, Kathetern oder Schrittmachern an gesunden Probanden nicht vertretbar. Dieser Standard aus der Arzneimittelzulassung mit Kontrollgruppen ist daher auf die meisten Medizinprodukte nicht anwendbar. 

In einer Publikation beschrieben italienische Autoren den Fall einer Mitralklappe, die bereits 30.000 mal erfolgreich eingesetzt wurde, bevor eine randomisierte Studie die Wirksamkeit bescheinigte. Die Autoren fordern in ihrer Publikation eine höhere Akzeptanz für Beobachtungsstudien im Bereich der Medizinprodukte.

Eine Volltextkopie des Originalartikels in englischer Sprache können Sie anfordern unter wind@wind-gmbh.com

WAS TUN OHNE DIE DIMDI-LITERATUR-DATENBANKEN?

Ärzte und Pharmaindustrie müssen sich seit Anfang des Jahres 2018 um Alternativen fuer die Datenbanken Embase, Medline und Scisearch bemühen. Diese Alternativen waren schon seit vielen Jahren vorhanden, wurden aber in Deutschland wenig genutzt. OVID, ProQuest und STN bieten teilweise sogar ein größeres Spektrum an Medizin-Information als es früher bei DIMDI zu bekommen war. Im Rahmen einer Weiterbildungsmaßnahme für den Apothekerverband NRW haben wir ein Umschulungsseminar entwickelt, das jetzt für alle Interessenten als Inhouse-Seminar angeboten wird - je nach Vorkenntnissen halbtägig oder ganztägig.

Insbesondere die Beauftragten für die Beobachtung von Nebenwirkungsmeldungen müssen dem gesetzlichen Auftrag zu einem engmaschigen Monitoring der Publikationen und Studien nacklommen.  Mit der Reduzierung auf PUBMED geht man ein großes Verlustrisiko ein. Sowohl wissenschaftliche Untersuchungen als auch eigene Erfahrungen belegen, dass mit PUBMED bis zu 78% der relevanten medizinischen Fachliteratur nicht erfaßt werden. 

Die 3 alternativen Anbieter unterscheiden sich sowohl im Preis als auch in den Präzisierungsmöglichkeiten und im Komfort deutlich voneinander. Mit einer kostenlosen Eingangsberatung stellen wir gemeinsam fest, welcher Anbieter der Richtige für Ihr Unternehmen ist.

Rufen Sie an  für die kostenlose Eingangsberatung
06725 999 7600
            oder E-Mail an wind@wind-gmbh.com

 

PATENTRECHERCHE
Kennen Sie die 5 häufigsten Fehler bei der Patentrecherche im Internet?

Zur Frage was besser ist, Präsenz-Schulungen oder Webinare, sagen wir: beides hat Vorteile, beim Webinar vor allem der Wegfall der Reisekosten. Doch für eine persönliche Betreuung in Workshop-Atmosphäre  gibt es, was die Steilheit der Lernkurve angeht, keinen Ersatz. In unserem Seminar trainieren wir, wie man vom Produkt zu den entsprechenden Schutzrechten kommt.

Denn ein häufiges Szenario aus der Praxis ist die Konfrontation mit einem Produkt in der Werbung oder auf Fachmessen, das mit einer eigenen Entwicklung konkurriert oder diese sogar gefährdet. Um Klarheit zu schaffen, ob eine Patentverletzung vorliegt, reicht es nicht aus, eine der Patent-Datenbanken der großen Patentämter zu beherrschen. Wie bei den kostenpflichtigen Datenbanken sind hier Cross-Over-Techniken erforderlich. Nur in der Kombination von Recherchen in den 4 größten kostenlosen Patentdatenbanken läßt sich ein abgerundetes Bild für strategische Entscheidungen erstellen. Gleichzeitig schafft man damit eine kostenreduzierende Grundlage für Recherchen in den kostenpflichtigen Mehrwert-Datenbanken.

Das Seminarprogramm mit Link zur elektronischen Anmeldung finden Sie unter http://www.wind-gmbh.com/seminare/in-pat.htm

Individualseminare bieten wir branchenspezifisch und firmenspezifisch an.

Kurzfristig durchführbar ist das Thema "Biochemische Patentrecherchen in kostenlosen Internetquellen", wahlweise 1- oder 2-tägig, in Ihrem Hause, einem Hotel mit WLAN oder unserem Schulungszentrum bei der Aurex GmbH in Köln.

MEDIZIN- UND PHARMA-INFORMATION RECHERCHIEREN

Wenn das WIND-Seminar zum gleichen Thema am 28. 09. 17 in Köln terminlich oder örtlich nicht passt, können Sie auch das gleiche Seminar beim FORUM-Institut buchen:
Das nächste Seminar vom FORUM-Institut für Management - mit Bettina Doepner von CSL Behring und Ulrich Kämper von WIND als Referenten findet am 3. Mai 2018 in Frankfurt statt. Die Schwerpunkte sind Pharmakovigilanz-Recherchen, Zulassungsinformation, klinische Studien, Deep-Web-Recherchen, PSURS- und behördenkonforme Wirkstoff-Recherchen. Dr. Bettina Doepner von CSL-Behring  und Ulrich Kämper von WIND präsentierten neueste Entwicklungen in den Zulassungsverfahren, in den Registern für klinische Studien und bei Recherche-Techniken für die Suche nach medizinischer Fachinformation. Die Teilnehmer konnten über das WLAN des Hotels alle vorgestellten Adressen und Recherchetechniken am eigenen Laptop nachvollziehen und auf eigene Fragestellungen anwenden. Nach dem Seminar erhalten alle Teilnehmer Linklisten mit ca. 150 Adressen, die eine zielgerichtete Direktsuche möglich machen, in den meisten Fällen sogar zu Quellen, die über Mainstream-Suchmaschinen wie Google und BING gar nicht zugänglich sind.

STROMSPEICHER
Die Energiewende kann ohne leistungsfähige und kostengünstige Stromspeicher nicht gelingen. Die Zahl der Patentanmeldungen in diesem Technologiefeld hat einen dertigen Umfang erreicht, dass selbst leistungsfähige Großrechner wie das FIZ-Karlsruhe an die Grenzen stoßen.
WIND bietet Ihnen daher individuelle maßgeschneiderte Recherchen zu Ihrem Technologiesektor an. Diese können modular zusammengestellt und daher preisgünstig angeboten werden: z.B. Titellisten retrospektiv oder als regelmäßiges Monitoring; Überwachung von Märkten oder Konkurrenten wäre eine andere Möglichkeit. Das alles natürlich weltweit, damit Sie rechtzeitig erfahren, was aus Asien und USA auf Ihre Firma zukommt. Mit einer formlosen Mail an wind@wind-gmbh.com können Sie ein Angebot anfordern.

WIND ENERGIE
Was liegt näher, als dass sich die WIND GmbH auch mit Windenergie befasst. Unsere Recherchen ergaben: über 1.300 neue Patente sind im letzten Jahr bereits zu Windkraftanlagen publiziert worden. Eine Titelliste oder auch eine spezifizierte Recherche kann im WIND-Büro angefordert werden: mailt-to wind@wind-gmbh.com.

Unser Besuch auf der WindEnergy in Hamburg zeigte deutlich, dass trotz der kontraproduktiven Entscheidungen der Politik ein neuer Wind in der Branche weht. Von den spektakulären Neuheiten wie z.B. Türmen mit 140 m Höhe oder Rotorblättern mit 80 m Länge bis hin zu den unsichtbaren Neuheiten bei Wirkungsgrad, Gewichtseinsparung, neuen Materialien, Korrosionsschutz, Elektrotechnik und Management war das Wachstum der Branche beeindruckend.

 

WIRTSCHAFTSINFORMATION IM INTERNET
Am 16. November bietet WIND wieder das Seminar Wirtschaftsinformation aus dem Internet an. Mit über 100 Links erfahren die Teilnehmer, wie Sie direkt und ohne Belästigung durch Werbung zu gehaltvollen Quellen mit Fachinformation aus dem Wirtschaftsgeschehen kommen. Aber auch die neuesten Möglichkeiten der Mainstream-Suchmaschinen werden vorgestellt und mit Übungen aus den wichtigsten Branchen im direkten Vergleich getestet. Programmund Anmeldung finden Sie hier: www.wind-gmbh.com/cont_in-wirt.htm

Neu im Programm ist eine Erweiterung des Themas Statistik-Information.Wir haben über 20 Internet-Portale im WWW ausfindig gemacht und zeigen den Teilnehmern in praktischen Übungen die Stärken und Schwächen und wie diese Datenbanken zu bedienen sind.

Das Seminarprogramm mit Link zur elektronischen Anmeldung finden Sie unter http://www.wind-gmbh.com/seminare/in-wirt.htm

Die Anmeldung kann auch formlos per Fax (0221 9259 565), Mail (wind@wind-gmbh.com) oder Post (WIND GmbH, Kämper, Langgasse 4, 55435 Gau-Algesheim) erfolgen.

Bei Anreise am Vorabend ist das Wind-Team bei der Hotelauswahl behilflich.